Wir bieten - CaLega

Wir sind für Sie da!

CaLega ist eine Praxis für Lerntherapie geführt von den Eheleuten Kristin und Alexander Resch. Wir sind für Sie und Ihr Kind da, wenn es Schwierigkeiten in der Schule gibt, bei denen Nachhilfe und Zusatzstunden nicht mehr ausreichen. Wir sind für Sie da, wenn Sie Beratung benötigen und nicht mehr weiter wissen. Wir sind für Sie da, wenn Sie passende Lerntherapeuten für Legasthenie/LRS und/oder Dyskalkulie suchen oder die Schwierigkeiten Ihres Kindes noch nicht als Lernschwäche klassifiziert sind, Sie aber nicht weiter kommen.

Als Lerntherapeuten und Pädagogen mit langjähriger Erfahrung hören wir uns Ihre Sorgen an, erstellen ein genaues Profil der vorhandenen Kompetenzen und arbeiten dann gemeinsam daran, diese Kompetenzen aufzubauen.

Wir sind eine vom Jugendamt Kreis Offenbach anerkannte lerntherapeutische Einrichtung.

Kurz und knapp: Wir bieten Lerntherapie in den Bereichen Lesen, (Recht-)Schreiben und Rechnen sowie im speziellen für Legasthenie / LRS und Dyskalkulie an.

Woher kommt CaLega?

CaLega ist ein sogenanntes Fantasiewort. CaLega ist die Zusammensetzung aus dem lateinischen „calculare“ für rechnen und dem lateinischen „legere“ für lesen. Die beiden wichtigsten Kompetenzen der Grundschulzeit sind unser Fachgebiet. CaLega hilft Ihrem Kind erfolgreich lesen und rechnen zu können.

Lesen Sie mehr über uns!

Prozessorientierte Lerntherapie

Jeder kann alles lernen. Jeder lernt anders. Diese beiden Grundsätze sind die Basis unserer Arbeit. Bei jedem Kind beobachten wir genau an welcher Stelle im Lernprozess es zu Schwierigkeiten kommt und arbeiten diese Stellen auf. Damit lösen wir den sprichwörtlichen Knoten und finden zurück zu einem gesunden und erfolgreichen Lernverhalten.

Wir helfen!

Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen sind kein Grund zu verzweifeln. Mit den richtigen Lernmethoden und einer Analyse des eigenen Lernverhaltens können viele Probleme gelöst werden.

Lesen

Die PISA-Studie bemängelt seit Jahren: Die Lesekompetenz der deutschen Schüler. Jedes Kind sollte nach dem Ende der ersten Klasse lesen können. Doch viele Kinder entwickeln Probleme beim Lesen, haben Angst und verlieren den Spaß. Wir helfen. Damit lesen wieder Spaß macht.

Rechtschreibung

Rechtschreibung ist ein wichtiges Element zur schriftlichen Kommunikation und gleichzeitig eines der größten Problemfelder in der Schulzeit und danach. Ob hervorgerufen durch nicht oder falsch gelernte Regeln oder durch eine Lernstörung wie LRS: Mit unseren modernen Methoden zur Förderung der Rechtschreibung helfen wir den Schreck vor der Rechtschreibung zu verlieren und die eigene Rechtschreibung effektiv selbst zu kontrollieren.

Rechnen

Mathematik bereitet vielen Kindern und Eltern Sorge. Doch das muss nicht sein! Ist das Fundament fest und stabil gebaut, kann das Haus der Mathematik darauf so groß wie ein Wolkenkratzer werden. Ob Lernstörung wie Dyskalkulie, nicht richtig gelernte Inhalte oder sogar Angst: Mit unseren Methoden haben wir vielfältige Möglichkeiten das Rechnen attraktiv und spaßig zu gestalten um Ihrem Kind Schritt für Schritt ein gesundes Lernverhalten im Rechnen antrainieren.

Tierische Begleitung

Unsere Lerntherapie und Lernförderungsangebote werden von unserem Hund „Venya“ begleitet. Unserer Erfahrung nach wirkt sie sehr positiv auf Kinder. Sie kann beruhigen, belohnen und einfach nur wertfrei für Ihr Kind da sein. Sollte Ihr Kind Angst vor Hunden haben ist das auch kein Problem. Dann verschwindet Venya, damit auch Ihr Kind angstfrei lernen kann.

Wir stehen hinter CaLega

Wir – das sind Kristin Knoke und Alexander Resch sind Ihre Partner für die Lerntherapie und Lernförderung Ihres Kindes.

Sie haben Fragen?

Fragen sind ganz natürlich und wichtig. Scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren! Wir geben Ihnen gerne Auskunft!

Neue Beiträge

In unseren Blogbeiträgen behandeln wir Themen rund um das Lernen sowie den Alltag in unserer Praxis wie den Ablauf des Erstgesprächs oder die Kostenübernahme. Schauen Sie rein!

Bis auf weiteres geschlossen (Corona) – Update: Wieder geöffnet

Update: Wir haben mittlerweile wieder unter erhöhten hygienischen Bedingungen geöffnet. Kontaktieren Sie uns gerne über unsere Webseite oder per Telefon. Bleiben Sie gesund! Liebe Eltern, liebe Interessierte, wir wenden uns heute mit der Mitteilung an Sie, dass wir ab heute (20.03.2020) bis auf weiteres geschlossen haben. Wir haben aktuell keinen Corona-Fall und sind auch selbst…

Das Buchprojekt 2019

Zusammen mit Memory selbst-bewusst-lernen und Schülerinnen und Schüler der 6., 7. und 8. Klasse eines Offenbacher Gymnasiums (insgesamt 22 Schüler) machten wir uns freitags auf den Weg nach Bad Endbach um bis Sonntag Abends 18 Uhr ein Buch geschrieben zu haben. Wie das im groben Abläuft, was die Gedanken dahinter sind und warum wir Kinder…

Spielen in der Therapie und Förderung

Spielen? Während einer Therapie- oder Fördersitzung? Schnell kommt der Gedanke auf, man bezahle dafür, dass jemand mit dem eigenen Kind spielt. Das kann man doch auch selbst zuhause! An dieser Stelle ein kurzer Einwurf: Machen Sie es! Es gibt wenige sinnvollere Beschäftigungen mit dem eigenen Kind als zusammen unterschiedliche Gesellschaftsspiele zu spielen! Und um zu…